KALIUMIODID

Kaliumiodid wird als chemischer Rohstoff verwendet und kann in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden, wie z.B. in der Medizin zur Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen oder als Bestandteil von Röntgenkontrastmitteln. Weitere Informationen zu diesem Stoff erhalten Sie auf Anfrage.

- +

Kaliumiodid, auch bekannt als Kaliumjodid, ist eine chemische Verbindung, die aus den Elementen Kalium (K) und Iod (I) besteht. Es handelt sich um ein weißes, kristallines Pulver, das in Wasser gut löslich ist. Die chemische Formel lautet KI.

Kaliumiodid wird in verschiedenen Anwendungen eingesetzt. Eine wichtige Verwendung findet es in der Medizin, insbesondere in der Schilddrüsentherapie. Es wird zur Behandlung von Schilddrüsenüberfunktionen und zur Vorbereitung auf Schilddrüsenoperationen eingesetzt. Kaliumiodid kann die Aufnahme von radioaktivem Jod durch die Schilddrüse blockieren und so das Risiko von Schilddrüsenkrebs verringern.

Darüber hinaus wird Kaliumiodid in der Fotografie verwendet. Es dient als Bestandteil von Entwicklerlösungen, um Silberhalogenide in fotografischen Filmen zu reduzieren und so das Bild sichtbar zu machen.

Kaliumiodid hat auch Anwendungen in der Chemie und der Analytik. Es kann als Reagenz zur Bestimmung von Blei, Quecksilber und anderen Metallen verwendet werden. Es wird auch in der organischen Synthese eingesetzt, um Iodierungsreaktionen durchzuführen.

Physikalische Eigenschaften von Kaliumiodid umfassen eine Dichte von etwa 3,13 g/cm³ und einen Schmelzpunkt von 681 °C. Es ist nicht brennbar und hat keinen Flammpunkt.

Die chemische Kennzeichnung von Kaliumiodid ist Xi (reizend) und N (umweltgefährlich). Es ist wichtig, die Sicherheitsvorkehrungen bei der Handhabung und Lagerung von Kaliumiodid zu beachten, da es reizend sein kann.

Weitere Informationen zu diesem Stoff erhalten Sie auf Anfrage.

Additional information

CAS:

Wir empfehlen Ihnen, aufgrund möglicher Abweichungen, vor Einsatz des Rohstoffs die Spezifikationen anhand der detaillierten Dokumentation erneut zu prüfen. Änderungen und Korrekturen vorbehalten.