Natronbleichlauge stabilisiert Biozid, Art. 95 gelistet, BAUA gemeldet

Natronbleichlauge stabilisiert Biozid, Art. 95 gelistet, BAUA gemeldet kann zur Desinfektion und Reinigung von Oberflächen in verschiedenen Bereichen wie Krankenhäusern, Lebensmittelverarbeitung, öffentlichen Einrichtungen und Haushalten eingesetzt werden. Weitere Informationen zu diesem Stoff erhalten Sie auf Anfrage.

- +

Natronbleichlauge, auch bekannt als Natriumhypochloritlösung, ist eine chemische Verbindung, die als Biozid verwendet werden kann. Sie ist in der Liste der Biozidprodukte gemäß Artikel 95 gelistet und bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA) gemeldet.

Natronbleichlauge wird häufig zur Desinfektion und Reinigung in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Sie kann zur Desinfektion von Oberflächen, Geräten und Wasser verwendet werden. Aufgrund ihrer antimikrobiellen Eigenschaften kann sie Bakterien, Viren und Pilze abtöten und somit zur Hygiene beitragen.

Die physikalischen Eigenschaften von Natronbleichlauge können je nach Konzentration variieren. In der Regel handelt es sich um eine klare, gelbliche Flüssigkeit mit einem charakteristischen Geruch. Die Dichte beträgt etwa 1,1 g/cm³ und der Flammpunkt liegt bei etwa 11 °C.

Die chemische Kennzeichnung von Natronbleichlauge erfolgt gemäß den geltenden Vorschriften und kann auf der Verpackung angegeben sein. Es ist wichtig, die Sicherheitsvorkehrungen zu beachten und den Stoff entsprechend zu handhaben, da er ätzend sein kann.

Weitere Informationen zu diesem Stoff erhalten Sie auf Anfrage.

Additional information

CAS:

Wir empfehlen Ihnen, aufgrund möglicher Abweichungen, vor Einsatz des Rohstoffs die Spezifikationen anhand der detaillierten Dokumentation erneut zu prüfen. Änderungen und Korrekturen vorbehalten.