Natronlauge 50 %

Natronlauge 50 % ist eine chemische Lösung von Natriumhydroxid in Wasser. Sie wird häufig in der Industrie für die Herstellung von Seifen, Papier, Textilien und Reinigungsmitteln verwendet. Weitere Informationen zu diesem Stoff erhalten Sie auf Anfrage.

- +

Natronlauge 50 %, auch bekannt als Natriumhydroxidlösung, ist eine chemische Verbindung, die in vielen industriellen Anwendungen eingesetzt wird. Sie besteht aus Natriumhydroxid (NaOH) und Wasser (H2O) und hat eine Dichte von etwa 1,52 g/cm³.

Natronlauge 50 % wird häufig als stark alkalische Lösung verwendet. Sie kann zur Neutralisation von Säuren eingesetzt werden und dient als Basiskomponente in der Herstellung von verschiedenen chemischen Produkten. Aufgrund ihrer starken alkalischen Eigenschaften wird sie auch zur Reinigung und Entfettung von Oberflächen verwendet.

In der Lebensmittelindustrie wird Natronlauge 50 % zur Herstellung von Lebensmitteln wie Schokolade, Käse und Bier verwendet. Sie wird auch zur Reinigung von Lebensmittelverarbeitungsanlagen eingesetzt.

In der Papier- und Zellstoffindustrie wird Natronlauge 50 % zur Aufschließung von Holzfasern verwendet, um Papier herzustellen. Sie wird auch zur Bleichung von Papier und zur Entfernung von Farbstoffen und Verunreinigungen eingesetzt.

In der Textilindustrie wird Natronlauge 50 % zur Behandlung von Textilien verwendet, um sie zu bleichen, zu reinigen und zu neutralisieren. Sie kann auch zur Entfernung von Farbstoffen und zur Vorbereitung von Textilien für weitere Verarbeitungsschritte eingesetzt werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass Natronlauge 50 % ätzend ist und bei Kontakt mit Haut und Augen schwere Verletzungen verursachen kann. Daher sollten bei der Handhabung geeignete Schutzausrüstungen wie Handschuhe und Schutzbrillen getragen werden. Es ist auch wichtig, die Sicherheitsvorschriften und Anweisungen des Herstellers zu befolgen.

Weitere Informationen zu diesem Stoff erhalten Sie auf Anfrage.

Additional information

CAS:

Wir empfehlen Ihnen, aufgrund möglicher Abweichungen, vor Einsatz des Rohstoffs die Spezifikationen anhand der detaillierten Dokumentation erneut zu prüfen. Änderungen und Korrekturen vorbehalten.