RapidEx

Extrem leistungsstarkes Reinigungskonzentrat
Vertrieb kontaktieren
Extrem leistungsstarkes Reinigungskonzentrat

Die Kombination verschiedener Säuren verleiht der Rapidex Formulierung eine hervorragende Reinigungsleistung für schwerwiegendste Fälle. Lösen Sie spielend leicht hartnäckige Verschmutzungen, Bremsstaub, Flugrost, Kalk und ähnliche Ablagerungen von säurefesten Oberflächen (Fliesen, Fassadenklinker, Industrieböden), z.B. in Waschhallen, Fabrikationshallen oder Werkstätten. Als eines unserer leistungsstärksten Reinigungskonzentrate empfehlen wir den Einsatz nur auf Empfehlung unseres technischen Supports oder wenn vorherige Alternativen keinen gewünschten Reinigungseffekt erzielt haben. Für senkrechte Flächen empfehlen wir Ihnen alternativ Rapidex Gel als haftungsstärkere Alternative ohne Flusssäure.

Beachten Sie bei einer Anwendung die gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffe und bereiten Sie den Einsatz mit angemessenen Maßnahmen vor (z.B. Handschuhe, Schutzbrille, etc.). Aktivieren Sie das Konzentrat in Verbindung mit Wasser und stimmen Sie die Konzentration von 1:3 bis 1:20 auf Ihre individuellen Anforderungen ab. Das Auftragen erfolgt mithilfe einer Bürste oder eines Schwamms. Anschließend neutralisieren Sie die zu behandelnden Bereiche mit ausreichend Wasser, um einer Verätzungsgefahr vorzubeugen. Grundsätzlich empfehlen wir eine Materialverträglichkeitsprüfung und eine Testphase, bei der Sie von unserem technischen Kundendienst gerne unterstützt werden.

Zusätzliche Information

Marke

Chem-Tools Europe

Artikelbezeichnung

Rapid Ex

Verpackungsart

Kanister

Maßeinheit

Liter (l)

Zolltarifnummer

3402 90 90

Konfektionierung

Einzelartikel (Kanister)

GHS Signalwort

Gefahr

GHS Symbol

GHS05, GHS06

GHS Gefahrenhinweise

H301+H331, H310, H314

GHS Sicherheitshinweise

P101, P102, P103, P260, P262, P264, P271, P280, P301+P330+P331, P303+P361+P353, P304+P340, P305+P351+P338, P308, P310, P403+P233, P405, P501

GHS Inhaltsstoffe

Fluorwasserstoffsäure Butylglykol Ammoniumchlorid Alkylpolyethylenglykolether

UN Nummer

UN 2922

Gefahrstoff (ADR)

Klasse 8

Herkunftsland

Deutschland