SystemCleaner

Intensivreinigung von wassermischbaren Kühlschmierstoffsystemen
Vertrieb kontaktieren
Intensivreinigung von wassermischbaren Kühlschmierstoffsystemen

Ohne Produktionsunterbrechungen reinigt und desinfiziert die SystemCleaner Formulierung Ihre Werkzeuge und Maschinen in anspruchsvollen und komplexen Arbeitsumgebungen. Das Konzentrat verhindert Verstopfungen von Wassersystemen durch die Lockerung von Öl, Schlamm, Schmutz, Schleifstaub und Spänen. Zudem regeneriert es die Leistungsfähigkeit von Filtersieben und bekämpft mit biotechnologischen Inhaltstoffen wirkungsvoll Bakterien, Hefen und Pilze. Ein integrierter Korrosionsschutz schützt zeitgleich Ihre Anlagen und alle blanken Metallbereiche, sodass es auch in zentralen Kühlsystemen geeignet ist. Die Zusammensetzung nutzt 3,3´-Methylen-bis (5-methyl-oxazolindin), Pyridin-2-thiol-1-oxid und Natriumsalz, um die hohen Qualitätsanforderungen Ihrer Wassersysteme sicherzustellen sowohl bei einem Kühlschmierstoffwechsel, als auch bei kontinuierlichen Wartungsvorgängen.

Für eine effektive Anwendung stimmen Sie die Konzentration von SystemCleaner individuell auf Ihr Wassersystem und Ihre internen Qualitätsanforderungen ab. Hierzu empfehlen wir Ihnen eine ein- bis dreiprozentige Hinzugabe des Konzentrats in Ihr Kühlwasser. Die Einwirkzeit beläuft sich auf 8-24 Stunden vor dem Emulsionswechsel, wobei es während Ihrer Arbeitsprozesse mit dem Kühlschmierstoffkreislauf verarbeitet werden kann. Für die regelmäßige Wasserbehandlung empfehlen wir Ihnen den Einsatz des H2O Stabilizers zur Aufrechterhaltung der erreichten Wasserqualität. Grundsätzlich empfehlen wir eine Materialverträglichkeitsprüfung und eine Testphase, bei der Sie von unserem technischen Kundendienst gerne unterstützt werden. Biozide stets sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Zusätzliche Information

Marke

Chem-Tools Europe

Artikelbezeichnung

SystemCleaner

Verpackungsart

Kanister

Maßeinheit

Liter (l)

Konfektionierung

Einzelartikel (Kanister)

GHS Signalwort

Gefahr

GHS Symbol

GHS07, GHS05

GHS Gefahrenhinweise

H315, H317, H318, H412

GHS Sicherheitshinweise

P280, P301+P310, P305+P351+P338

GHS Inhaltsstoffe

Sulfonsäuren, C14-17-sec-Alkan-, Natriumsalze Gemisch aus: 5-Chlor-2-methyl-2H-isothiazol-3-on [EG nr. 247-500-7] und 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on [EG nr. 220-239-6] (3:1) (R)-p-Mentha-1,8-dien

Herkunftsland

Deutschland